Cities

Chicagos umfassendes Vermächtnis innovativer Bauprojekte und Architektur

Von der Umkehrung der Fließrichtung des Chicago River bis zum Bau der ersten Wolkenkratzer und des Willis (Sears) Tower: Chicago hat immer schon architektonische und technische Wunder hervorgebracht. Es wäre jedoch falsch, anzunehmen, dass das stolze Erbe von Chicago in diesem Bereich vollendet ist. Vielmehr floriert die Tradition der baulichen Innovation und Großprojekte auch weiter in der Windy City. Neue Bauvorhaben, beeindruckende Wahrzeichen und modernste Technologie erregen großes Aufsehen.
Cities
Rundum intelligent - In vielerlei Hinsicht basiert ein Smart-City-Konzept lediglich auf guter Stadtplanung, die sowohl Fortschritte in den digitalen Technologien als auch neue Denkansätze für uralte urbane Konzepte wie Beziehungen, Gemeinschaft, Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein, demokratische Beteiligung, Good Governance und Transparenz berücksichtigt.
595 Aufrufe

Erstellt am 18.03.2020

Eine Stadt der Megaprojekte

Wenn Sie in Chicago eine „Architecture Boat Tour“ machen, erfahren Sie viel über die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten der Stadt und bekommen einen Eindruck davon, wie vielfältig die Architektur Chicagos ist – von kleinen Bauten bis hin zu Megaprojekten. Vielerorts gilt die Windy City als Schauplatz des weltweit ersten Megaprojekts: der Burnham-Plan von Chicago.

Der Entwicklungsplan von Daniel Burnham half bei der Neugestaltung der Stadt, nachdem 1871 beim Großen Brand von Chicago 18.000 Gebäude niedergebrannt waren. Der Plan sah eine Umstrukturierung des Straßennetzes, des Seeufers und der Flussführung vor. Darüber hinaus umfasste er Wahrzeichen wie den Grant Park, den Museumscampus, Navy Pier, Wacker Drive und die Magnificent Mile. Er wurde nicht vollständig umgesetzt, doch die Mentalität, große Pläne zu schmieden, hatte starken Einfluss auf die künftige Stadtgestaltung.

 
Burnham Plan

Der Burnham-Plan: neue Straßen, Parks und Gebäude

Die Umkehrung der Fließrichtung des Chicago River

Vor dem Hintergrund der Verschmutzung der primären Trinkwasserquelle der Stadt, dem Lake Michigan, initiierte Chicago ein rekordverdächtiges Megaprojekt: Die Fließrichtung des Chicago River wurde umgekehrt. Ellis S. Chesbrough entwickelte die Pläne für die Aushebung eines Kanals von Chicago zum Mississippi River (dem Chicago Sanitary and Ship Canal), um zu verhindern, dass das verschmutzte Wasser des Chicago River in den Lake Michigan fließt. Bei flussabwärts gelegenen Städten wie St. Louis kam die Idee naturgemäß nicht besonders gut an, doch der Plan wurde verabschiedet. Die Umkehrung der Fließrichtung des Chicago River gilt bis heute als eine der größten technischen Meisterleistungen aller Zeiten.

Chicago River

Der umgewandelte Chicago River

Willis Tower

Der Willis Tower (früher Sears Tower), der von 1974 bis 1998 das höchste Gebäude der Welt war, 527 Meter hoch ist und 108 Stockwerke umfasst, wurde von Skidmore, Owings & Merrill entworfen und sollte die gesamte Verwaltung von Sears, Roebuck and Company beherbergen. Erst als die Planer feststellten, dass die Höhe des Gebäudes dem höchsten Wolkenkratzer der Welt nahe kam, wurde entschlossen, diese Marke noch zu toppen. Interessant ist, dass der Willis Tower 104 Aufzüge benötigt, darunter einige Doppeldecker-Aufzüge, um pro Tag rund 25.000 Menschen zu befördern.

Willis Tower

Der Willis Tower: ein Meilenstein der modernen Architektur

Lincoln Yards

Die ambitionierte Stadtplanung von Chicago wird mit Projekten wie Lincoln Yards weiter fortgeführt. Im Rahmen dieser 6-Milliarden-USD-Unternehmung werden über 22 Hektar Land im Industriegebiet an der Küste zwischen dem Lincoln Park und Bucktown in ein gemischt genutztes Viertel umgewandelt – inklusive Hochhäusern, Straßen, Flussbrücken und Parks. Das Projekt begann mit der Abtragung von mehr als 24.000 Tonnen industriell kontaminiertem Boden. Zwischen Chinatown und South Loop gibt es in der Stadt noch ein ähnliches Projekt, sogar noch größer: „The 78“.

 
Lincoln Yards

Lincoln Yards: ein komplett neues Viertel für Chicago

O‘Hare International Airport

Gemäß Daniel Burnhams Motto, „keine kleinen Pläne“ zu machen, entwarf Ralf H. Burke den für damalige Verhältnisse ambitionierten Flughafen auf dem Gelände eines ehemaligen Militärflugplatzes. Der Chicago O‘Hare International Airport, der 1955 eröffnet wurde, gilt als Pionierprojekt für heutzutage gängige Designkonzepte wie Flughafenterminals, direkte Autobahnanbindung und unterirdische Betankung. Hier gibt es seit 1958 sogar die erste Fluggastbrücke (auch „Aero-Landungssteg“ genannt).

Als einer der geschäftigsten Flughäfen der Welt wurde O‘Hare permanent weiterentwickelt. Derzeit wird ein neuer Global Terminal and Global Concourse gebaut, der eines der modernsten Terminals des Landes werden soll.

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Studio Gang (@studiogang) on

Der neue Global Terminal and Global Concourse in Chicago

Weitere faszinierende Projekte in der Windy City

In Form zahlreicher weiterer Megaprojekte, wie dem River District, Riverline and Southbank, Wolf Point South, East and West steht die Windy City weiter im Zeichen des Wandels. Nach wie vor sind es aber nicht nur die großen Projekte, die Chicago zu einer Stadt machen, die niemals stillsteht. Die Stadt baut und renoviert überall Projekte aller Größen.

Eine kurzer Überblick aktueller Projekte in Chicago belegt, dass die Stadt auf allen Ebenen von Innovation geprägt ist.

Chicago River

333 N. Green, auch bekannt als „GR333N“

GR333N ist ein neues 18-stöckiges Büro- und Einkaufsgebäude der Premiumklasse am Fulton Market im Bezirk West Loop. Wenn es 2020 fertiggestellt wird, werden die Büromitarbeiter alle Annehmlichkeiten in einer modernen Umgebung genießen können – mit einer Dachterrasse mit Blick über die ganze Stadt und effizienter Personenbeförderung innerhalb des Gebäudes durch 19 Aufzüge von thyssenkrupp Elevator.

333N Chicago
333N Chicago

Entweder Sie arbeiten hier, oder Sie werden GR333N vor Neid

Ein wunderschönes neues Hochhaus: 625 WEST ADAMS

625 WEST ADAMS, das von dem international renommierten Architekten Martin Wolf von Solomon Cordwell Buenz and Associates entworfen wurde, ist ein neues Bürogebäude der Class-A-Kategorie im Chicagoer Szeneviertel West Loop. Das Gebäude verfügt über drei Außenterrassen und eine markante Dachkonstruktion und bietet einen Blick über den Heritage Green Park und die katholische Kirche Old St. Patrick‘s. Von der Dachterrasse hat man eine spektakuläre Sicht über die Stadt, und 12 Aufzüge von thyssenkrupp Elevator bringen die Menschen innerhalb des Gebäudes von A nach B.

Restauriertes Vermächtnis in 33 North LaSalle

Dieses 38 Stockwerke umfassende Art-Deco-Hochhaus wurde 1930 errichtet und beheimatete einst die amerikanische Nationalbank. Im Rahmen einer beispielhaft organischen Neunutzung hat man bei der jüngsten Renovierung des ikonischen Gebäudes in 33 North LaSalle zahlreiche historische Details erhalten, darunter den ursprünglichen Messingeingang sowie die Patina-Motive an den Aufzugbatterien, die neue Aufzüge von thyssenkrupp Elevator beherbergen. Heute sitzen hier Dutzende Unternehmen, und man kann sogar im historischen Banktresor Konferenzen abhalten.

Chicago Skyline

Die großartige Stadt am See

Der Himmel ist die Grenze für Wolkenkratzer

Vielen Historikern zufolge war das Home Insurance Building mit seinen 12 Stockwerken, das von 1885 bis 1931 existierte, der erste Wolkenkratzer der Welt. Zum ersten Mal hatte man ein Metallskelett als primäres bauliches Trägersystem verwendet – auch wenn das Gebäude noch keine Aufzüge hatte. Die Stadt erlangte im Laufe der Zeit weltweite Berühmtheit durch ihre Wolkenkratzer und den innovativen Ansatz für großflächige Städteplanung, der im Burnham-Plan seinen markantesten Ausdruck findet.

Dieser Geist der Innovation wird niemals sterben. Chicago wird weiter ein Ort bleiben, der mit seiner eindrucksvollen Baukunst Menschen aus aller Welt anlockt – und natürlich auch mit seinem wundervollen weißen Sandstrand.

Image Credits

Burnham Plan Video by Donna Guerrero

Chicago River, photo by Siraj, taken from unsplash.com

Willis Tower, photo by Gautam Krishnan, taken from unsplash.com

Lincoln Yards Video, by Lewis Garrison

O’Hare International Airport, photo by Studio Gang, taken from instagram.com

Chicago River 2, photo by Nader Arman, taken from unsplash.com

Chicago Skyline, photo by Erol Ahmed, taken from unsplash.com