Urban Lifestyle

Flagships der Zukunft: Die aufregende neue Generation von Stadtbüchereien

Großartige Städte haben großartige Büchereien, und das ist kein Zufall. Öffentliche Bibliotheken bieten einzigartigen kostenlosen Raum zum Wachsen, Lernen und Nachdenken – allein oder in Gesellschaft. Stadtbüchereien entwickeln sich weiter, um ihrer besonderen Mission – attraktive Flächen für Bildung, Kreativität und Gemeinschaft bereitzustellen – auch im Zeitalter der Digitalisierung gerecht zu werden. Die folgenden öffentlichen Bibliotheken verdeutlichen die Rolle von Büchereien in unserer urbanen Zukunft.
Urban Lifestyle
Leben in der Stadt der Zukunft - Haben wir einmal den Einfluss urbanen Lebens auf die Umwelt erfasst, können wir den Weg zu einer lebenswerten und grünen Stadt der Zukunft ebnen.
653 Aufrufe

Erstellt am 23.05.2019

Helsinki, Finnland

Die Zentralbibliothek Oodi in Helsinki mit einer Fläche von 17.250 m2 bietet einen guten Einstieg in die Zukunft von Büchereien. Sie beeindruckt nicht nur durch ihre unverwechselbare Architektur und die Öffnungszeiten von sieben Tagen die Woche, sondern vor allem durch ihre innovative Innenausstattung. Oodi bietet nicht nur Bücher und gemütliche Ecken zum Lesen. Die Bücherei soll ein öffentlicher Ort für jedermann und eine Schnittstelle zu allem sein.

Das umfasst eine Reihe von Mehrzweckräumen für Veranstaltungen und Meetings, Workstations für DIY-Projekte, Lötequipment, 3D-Drucker, Lasergravierer, Gaming-Konsolen und sogar ein Tonstudio. Oodi unterstützt auch die partizipatorische Demokratie, zum Beispiel durch Crowd-Sourcing für die Haushaltsprioritäten der Bücherei selbst.

Helsinki Central Library

Tianjin, China

Die Binhai-Bibliothek in Tianjin erregt schon seit ihrer Eröffnung Aufsehen. Der offene, zentrale Teil ist 33.700 m2 groß, und geschwungene, terrassenförmig angeordnete Bücherregale ziehen sich über fünf Stockwerke bis unter die Decke. Man fühlt sich wie in einer großen, weißen Höhle, deren glatte Wände über und über mit Büchern bedeckt sind.

Im Zentrum dieses enormen Raumes befindet sich eine riesige, durchscheinende Kugel, die nicht nur zu Dekorationszwecken dient: Sie beherbergt einen Vortragssaal! Weitere Bildungseinrichtungen und Meetingräume sind um diesen Kern herum angeordnet, und überdachte Gehwege verbinden die neue Bücherei mit anderen Kulturgebäuden in der Nähe.

 
Binhai-Bibliothek in Tianjin

Stuttgart, Deutschland

Die Stadtbibliothek Stuttgart wurde als moderner Tempel für Wissen und Erfahrung gestaltet. Das zentrale Merkmal dieses neunstöckigen Kubus ist eine Empore über fünf Ebenen, deren Wände von Bücherregalen gesäumt sind. Durch das darüber liegende Glasdach flutet Licht ins Innere des Raumes.

Im Gegensatz zur minimalistischen Innenausstattung der Bücherei schöpfen die Städter das Potenzial dieses öffentliches Orts jedoch voll und ganz aus. Sie kommen nicht nur wegen der Bücher, sondern auch, um die Musikübungsräume zu nutzen, darstellbare Kunst, Tablets oder Laptops auszuleihen oder um an Vorträgen teilzunehmen und Ausstellungen zu besuchen.

Central Municipal Library of Stuttgart

Doha, Katar

Ähnlich wie die Bücherei in Tianjin wurde die Doha Public Library bewusst als Kernstück eines pädagogischen und kulturellen Komplexes gestaltet. Dieser Komplex mit dem Namen Education City umfasst mehrere Hochschulstandorte sowie das Qatar Foundation Building.

Das eindrucksvolle, 42.000 m2 große Gebäude der Qatar National Library beherbergt zahlreiche Bibliotheken, darunter auch die Stadtbücherei von Doha. Wie viele moderne Büchereien bietet das Gebäude viel offenen Raum nach oben und nach außen. Gleichzeitig wird das intensive Licht der Sonne von Katar durch eine gewölbte Glasfassade gefiltert und gestreut und über ein Aluminiumdach nach unten reflektiert.

 
Doha Public Library

Calgary, Kanada

Die Calgary Central Library verfügt über ein atemberaubendes Design und einen ambitionierten Zweck. Die moderne Bücherei wurde über einer aktiven Pendlerbahnstrecke errichtet und formt eine Brücke, die zwei bisher getrennte Bezirke mittels eines großen Freiluftplazas und eines öffentlichen Amphitheaters miteinander verbindet.

In den unteren Etagen bieten der Eingangsbereich und Meetingräume sowie Lese-, Bastel- und Spielbereiche für Kinder bewusst Raum für lautere Aktivitäten. Je höher man kommt, desto ruhiger wird es. Oben befinden sich Räume für konzentriertes Lesen und Lernen. Große Fenster und ein Oberlicht durchfluten den Raum mit Licht und bieten vielfältige Ausblicke auf diese wichtige regionale Stadt.

Calgary Central Library

Amsterdam, Niederlande

Büchernarren lieben die Openbare Bibliotheek Amsterdam (OBA), die Stadtbibliothek von Amsterdam, und der Zentralstandort ist der beliebteste der 27 Standorte. An sieben Tagen die Woche bietet das zehnstöckige, 28.500 m2 große Gebäude Besuchern unter anderem 600 mit dem Internet verbundene Computer und 2.000 Fahrradstellplätze.

Beim Design des Gebäudes haben die Architekten die besten Aspekte traditioneller Büchereien beibehalten und optimiert. Sogar die Aufzüge sind etwas Besonderes. thyssenkrupp Elevator hat sie mit Bildern aus der Welt der Bücher und Typografie und mit anderen Motiven verziert, die das Teilen von Wissen und die Förderung von Fantasie in den Mittelpunkt stellen.

Gewächshäuser für Wissen und Gemeinschaft

Bibliotheken bieten seit jeher Zugang zu Wissen, doch neue Büchereien entwickeln diese Idee weiter und werden zu zentralen Orten für Forschung, Erfahrung und Kreativität auf Basis einer Vielzahl von Medien. Gleichzeitig ermöglichen sie eine wichtige Handlung: das Teilen dieses Wissens mit anderen. Bücher sind nur ein Teil davon.

Die Architektur moderner Bibliotheken spiegelt diesen Schwerpunkt durch große, übersichtliche Flächen voller brandaktueller traditioneller und digitaler Ressourcen und einen modularen Aufbau zur einfachen Anpassung an immer neue Bedürfnisse wider. Auch die folgenden neuen Stadtbüchereien ermöglichen einen Blick in die Zukunft:

  • Die Stadtbücherei Aarhus setzt auf digitale Medien.
  • Die Toronto Reference Library unterstützt die Integration von Immigranten.
  • Die Stadtbibliothek in Tilburg ist ein Vorbild für adaptive Wiederverwendung.
 
Bibliothek

Die Stadtbücherei in Thionville, Frankreich, wurde als „kollektives Wohnzimmer“ der Stadt gestaltet. Sie umfasst zahlreiche Mehrzweckräume für unterschiedlichste Tätigkeiten. Und viele verbringen hier den ganzen Tag: zum Lesen, Reden, Essen und Spielen.

Zugang zu Wissen

„Eine wesentliche Komponente für den Erfolg von Stadtbüchereien ist ihre Zugänglichkeit. Mobilitätslösungen gestalten diese wichtigen urbanen Einrichtungen einladend und „benutzerfreundlich“ für alle Bürger. In Stadtbüchereien treffen sämtliche Vorteile von Städten aufeinander. Und wie Städte entfalten sich diese Vorteile am besten, wenn sich jeder frei in ihnen bewegen kann.“

Credits:

Helsinki Central Library, photo by Natalya Letunova, taken from unsplash.com

Central Municipal Library of Stuttgart, photo by Gabriel Sollmann, taken from unsplash.com

Calgary Central Library, photo by Jessa Morrison, taken from commons.wikimedia.org