Der Videoproduzent, der MULTI filmreif in Szene setzte

Film über den MULTI-Aufzug war nur eine Frage der Zeit.

Nach seiner Veröffentlichung auf YouTube am 27. November 2014 wurde das Video über den MULTI-Aufzug in weniger als zwei Wochen 600.000-mal angeklickt. Der Videoproduzent Can Yoldas gestaltete das Video und die dazugehörige Musik für URBAN HUB.

Read more...

Can Yoldas (ausgesprochen „Tschan Yoldasch“) hatte schon immer ein Faible für Technologie, Architektur und urbanen Lifestyle. Als URBAN HUB ihn um die Produktion eines Videos für das neue Aufzugkonzept MULTI bat, konnte er deshalb nicht Nein sagen.

Bei diesem Projekt konnte er seine Faszination für Technik mit seiner Leidenschaft für die Video- und Musikproduktion verbinden. Das Ergebnis war überwältigend: 600.000 Klicks auf YouTube innerhalb von zwei Wochen und eine enorm positive Resonanz in den sozialen Netzwerken. Der YouTube-Nutzer Jason Mayes fasst dies treffend zusammen: „Das ist mit Abstand das eindrucksvollste Video über einen Aufzug, das ich je gesehen habe.“

Der Mann hinter dem Video

Einer der kreativen Köpfe von URBAN HUB ist der 39-jährige Can Yoldas, Produzent und Konzeptentwickler für digitale Medien aus dem Rhein-Main-Gebiet. Obwohl er Musik studierte, schlug er aus Liebe zur Technologie und Videoproduktion schließlich einen anderen Weg ein. Auf die Frage, was genau er mache, erklärt er: „Im Grunde beschäftige ich mich damit, komplexe Ideen in Bilder und klare Botschaften umzusetzen. Ich arbeite dabei eng mit den Entwicklern einer Technologie zusammen, um die Filme und Präsentationen so anschaulich wie möglich zu gestalten.“

Videoproduzent Can Yoldas Videoproduzent Can Yoldas
Der kreative Videoproduzent Can Yoldas

Komplexe Technologie leicht gemacht

Yoldas wusste, dass er das technisch anspruchsvolle MULTI-Aufzugkonzept leicht verständlich und visuell ansprechend präsentieren musste: „Ich wollte zeigen, welche einzigartigen, innovativen Konstruktions- und Gestaltungsmöglichkeiten das MULTI-Konzept für Gebäude eröffnet.“ Gleich zu Beginn hatte er die Idee, Aufzugschächte aus den Dächern von Hochhäusern schießen zu lassen, woraufhin auch die Gebäude um sie herum in die Höhe wachsen.

Die virtuelle Stadt aus dem Video ist bisher nur eine Zukunftsvision, könnte jedoch schon bald Realität werden, da die Technologie kurz vor der Produktion steht. „Wir wollten zeigen, dass die Technologie zur Umsetzung des MULTI-Konzepts und zur Schaffung moderner urbaner Räume in greifbarer Nähe ist.“ Das Video zeigt, wie Städte dank MULTI in alle vier Himmelsrichtungen wachsen können und Gebäuden neue Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet werden.

Mit etwas Hilfe von Freunden

Yoldas betont jedoch, dass das MULTI-Video nicht allein sein Werk, sondern eine Gemeinschaftsproduktion war. Er arbeitete mit einem 12-köpfigen Team zusammen und verwendete eine Vielzahl spezieller Softwareprogramme, die alle effektiv koordiniert werden mussten. Zudem kooperiert er mit Filmproduktions-, Filmbearbeitungs- und Tonstudios.

Ein gutes Beispiel ist der Soundtrack des Videos. Yoldas, der früher selbst Musiker war, kümmerte sich um die Vorbereitung und die Planung und saß mit seinen Kollegen lange im Tonstudio, um seine musikalische Vision zu verwirklichen. Die Idee, eine Sängerin zu integrieren, kam ihm erst in letzter Minute: „Am Abend des letzten Projekttags merkte ich, dass eine menschliche Note fehlte. Wir führten einige Telefonate und fanden eine sehr talentierte Sängerin. Sie sang den Part über ihren Laptop ein, und das Tonstudio hat dann ganze Arbeit bei der Produktion geleistet.“

 

 Hier den Song anhören oder als MP3 herunterladen

Song als MP3 herunterladen (5,3 MB)

C
 
H