Aus der Vogelperspektive: Aussichtsplattformen weltweit

Die Beliebtheit von Aussichtsplattformen hat unterschiedliche Gründe: Manchen Besuchern geht um das Überwinden der Höhenangst, während andere den atemberaubenden Blick schätzen. Bekannte Wahrzeichen oder Städte als winzige Flecke zu sehen und zu erkennen, wie groß die Welt wirklich ist, ist eine tolle Erfahrung.

Aussichtsplattformen gibt es überall – auf Wolkenkratzern, Türmen und Bergen. Bis 2008 befanden sich die höchsten Aussichtsplattformen der Welt (mit Ausnahme des Eiffelturms) alle in Nordamerika. Doch seitdem führen Plattformen in Asien und im Nahen Osten. Es geht allerdings nicht nur um Höhe: Einige der spannendsten Angebote begeistern durch Bungee-Jumping, erweiterte Realität oder Fahrgeschäfte.

Read more...

Eiffelturm, Paris (Frankreich)

Mit rund 6 Millionen Besuchern im Jahr ist der Eiffelturm weiterhin die meistbesuchte Aussichtsplattform der Welt. Das Meisterwerk von Gustave Eiffel, das 1889 fertiggestellt wurde, war lange Zeit der höchste Beobachtungspunkt der Welt (Höhe: 276 Meter), bis es 1931 vom Empire State Building abgelöst wurde (Höhe: 373 Meter).

Der Eiffelturm Der Eiffelturm
Der Eiffelturm

One World Trade Center, New York City (USA)

Mit 386,5 Metern ist die Aussichtsplattform des One World Trade Center nicht ganz so hoch wie die des Vorgängers (Two World Trade Center), dessen Aussichtshöhe 415 Meter betrug. Doch punktet das neue „One World Observatory“ durch modernste Technik. Unter Verwendung eines Tablets können sich Besucher die bekannte Skyline der Stadt mit erweiterter Realität ansehen. Außerdem ist der extrem schnelle Aufzug – bis nach oben sind es 47 Sekunden – mit HD-Bildschirmen ausgestattet, die vom Boden bis zur Decke reichen und die Geschichte der Skyline von Lower Manhattan, die 500 Jahre umfasst, im Zeitraffer erzählen.

C
 
Der Weg ins One World Observatory: ein Ritt durch die Geschichte

Testturm von thyssenkrupp, Rottweil (Deutschland)

Wer die mit 232 Metern höchste Aussichtsplattform Deutschlands auf dem weltweit höchsten (und elegantesten) Testturm für Aufzüge besucht, wird mit spektakulären Aussichten auf Rottweil und – an klaren Tagen – die Schweizer Alpen belohnt, da keine hohen Gebäude im Weg stehen. Dabei dient der Turm zum Testen von innovativen und schnellen Aufzügen wie dem seillosen MULTI.

C
 
Testturm von thyssenkrupp, Rottweil (Deutschland)

Sky Tower, Auckland (Neuseeland)

Der Sky Tower ist die höchste freistehende Struktur der südlichen Hemisphäre. Seine Aussichtsplattform bietet atemberaubende Blicke auf Auckland, den Ozean und die Berge Neuseelands. Zu verschiedensten Anlässen erstrahlt der Turm in leuchtenden Farben – zum Beispiel an Weihnachten oder am St. Patrick’s Day. Wer sich auf den Glasboden der Aussichtsplattform wagt, braucht Mut. Noch Mutigere nehmen den schnellen Weg nach unten und entscheiden sich für einen Bungee Jump aus 192 Metern Höhe.

Sky Tower, Auckland (Neuseeland) Sky Tower, Auckland (Neuseeland)

Canton Tower, Guangzhou (China)

Durch seine verdrehte, delikate Form ist der Canton Tower in Guangzhou ein echter Hingucker. Nicht nur, dass er nachts wunderschön leuchtet: Zu besonderen Anlässen wird hier auch Feuerwerk abgeschossen. Von der 488 Meter hohen Aussichtsplattform (2010 die höchste der Welt) können Besucher das Perlfluss-Delta bewundern oder in 450 Metern Höhe mit einem „eckigen Riesenrad“ fahren.

Harbour Bridge, Sydney (Australien)

Die Harbour Bridge ist perfekt für alle, die sich nicht mit nur einer Aussichtsplattform zufriedengeben. Am südöstlichen Pfeiler verfügt die Brücke über eine traditionelle Aussichtsplattform, die einen spektakulären Blick auf die Stadt, das Opernhaus und den Hafen bietet. Besucher, die starke Beine und Nerven haben, können über die Bögen der Brücke steigen und am höchsten Punkt der Brücke eine weitere Aussichtsplattform nutzen.

Harbour Bridge, Sydney (Australien) Harbour Bridge, Sydney (Australien)
Harbour Bridge, Sydney (Australien)

Grand Canyon Skywalk, Arizona (USA)

Diese Aussichtsplattform befindet sich zwar auf Bodenhöhe. Wer aber auf dem Glas des Grand Canyon Skywalk steht, hat zwischen sich und dem Boden des Canyons 1.220 Meter. Das ist mehr als doppelt so viel wie bei der Aussichtsplattform des Burj Khalifa (555,7 Meter). Verständlicherweise laufen viele Besucher lieber nicht über das Glas. Wem das alles noch nicht genug ist, der kann auch einen Hubschrauberflug buchen.

C
 

Der zukünftige Rekordhalter: Jeddah Tower, Dschidda (Saudi-Arabien)

Der Jeddah Tower, das zukünftig höchste Gebäude der Welt, soll die 1-Kilometer-Marke erreichen oder sogar überschreiten. Nach der Fertigstellung im Jahr 2020 wird er die höchste Aussichtsplattform der Welt beherbergen (637,5 Meter). Die außergewöhnlich große Außenterrasse (697 m2) mit Blick auf das Rote Meer wird zahlreiche Glasböden bieten, auf denen Besucher ihren Wagemut testen können.

Bildverweise:

Erik Söderström [CC BY 2.0], Eiffel Tower

By © Jorge Royan / http://www.royan.com.ar, CC BY-SA 3.0, Link

By kherzigOwn work, CC BY-SA 3.0, Link

By H2NCH2COOHOwn work, CC BY-SA 3.0, Link

By Colin Zhu – originally posted to Flickr as Guangzhou Tower – 2010 Asian Games Opening Ceremony, CC BY-SA 2.0, Link

By User:慕尼黑啤酒Own work, GFDL, Link

David Geen [CC BY-ND 2.0″], Harbour Bridge

Jeddah Tower, taken from smithgill.com – image by: © Adrian Smith + Gordon Gill Architecture LLP, all rights reserved

H